Vietnam * Hoi An * 16.12.2019

Auf unserer heutigen 15 Kilometer Fahrradtour sind wir etlichen Wasserbüffeln begegnet, … darüber hat sich Sibylle ganz besonders gefreut, da wir diese bis jetzt immer nur aus dem Bus oder Zug von weitem gesehen haben. Heute waren sie ganz nah… trotzdem sind uns nicht so gute Fotos geglückt. Vielleicht ja morgen, da wollen wir gleich wieder Radfahren. Trotzdem dürft ihr heute unsere schlechten Bilder auch anschauen 😅

… ich bin ja ehrlich gesagt nicht so ein Kuh- und Büffel Fan 🤓 😜

Vietnam * Hoi An * 15.12.2019

Was für ein bezauberndes Städtchen, in welchem wir hier gelandet sind. 😍 Hier sind die Straßen in der Altstadt für Autos und Mopeds gesperrt, was einem entspannten Marktbummel zugute kommt. Kein Dauergehupe und keine „Lebensgefahr“ beim Überqueren der Straßen. Abends ist Hoi An durch Hunderte von Lampions farbenfroh beleuchtet.

Diese Tragestangen sind unglaublich schwer 😎
Sibylle hat noch Hutprobleme … 😜

Ton in Ton 🌺🌸🌺

Auf dem Heimweg sind wir noch bei einer Kinderchorprobe vorbeigekommen. 🥳🎶 … fast wie zu Hause 💕

Vietnam * Da Nang * 14.12.2019

Eine weitere Brücke gibt es in dieser Stadt zu bestaunen – nämlich die Dragon Bridge … das Wahrzeichen von Da Nang. Sie ist 666 Meter lang über den Fluss Han.

Alle paar Minuten wechselt der Drache seine Farbe und samstags und sonntags um 21.00 Uhr spuckt der Drache Feuer und Wasserdampf. Diesem Spektakel haben wir heute beigewohnt 🤓

Am Nachmittag sind wir am Strand spazieren gegangen… heute wieder insgesamt 10 Kilometer 🏃🏻‍♀️

Marilyn lässt grüßen 😊

Vietnam * Da Nang * 13.12.2019

Extra wegen der fantastischen Bilder im Internet von der „Golden Bridge“ in den Ba Na Hills bei Da Nang haben wir hier drei Tage geplant. Erwartungsfroh starteten wir heute ganz früh, um dann von den hauptsächlich chinesischen Toristenströmen ernüchtert zu werden, mit denen wir uns gemeinsam in das „Disneyworld“ Vietnams in Gondeln hochschaukeln ließen.

Wunderschöne Aussicht auf einen dicht bewachsenen Dschungel hatten wir, bevor wir oben im Nebel eintauchten.

Das war unser Erster Blick auf die Brücke… zum Glück, hat sich der Nebel später verzogen

Außer der Brücke gibt es auf Ba Na Hills noch ein „French Village“ und lauter Pipapo 🤓 seht selbst:

Vietnam * Halong Bay * 10./11.12.2019

Für zwei Tage waren wir jetzt auf einem Boot in der Halong-Bucht unterwegs. Ursprünglich wollten wir einen kleinen Teil der Bucht mit dem Kajak erkunden, haben uns dann aber doch für eine geführte Tour entschieden, da wir im Internet schaurige Geschichten von krassen Strömungen gelesen hatten. Das war auch gut so, denn die Halong-Bucht ist so riesig, dass wir uns wahrscheinlich komplett verirrt hätten,…. wenn unsere Kraft überhaupt ausgereicht hätte, dort hineinzupaddeln. Etwas ungewohnt war für uns ein so straff getackteter Zeitplan. 🙈 zum verschnaufen und entspannen sind wir nur gekommen, als wir die Cooking-class (Zubereitung von Frühlingsrollen) geschwänzt haben und dafür lieber auf dem Deck in der Sonne gelegen sind. Ansonsten besichtigten wir eine Höhle, wanderten auf einen Aussichtspunkt, besuchten eine Perlenzucht und machten einen Kajakausflug, mussten einem asiatischen Pärchen aus der Nachbarkabine bei Ihrem Liebesspiel zuhören (Wände aus Papier) und widerliches Essen zu uns nehmen (Kartoffeln im Schleim!) – extra für uns Vegetarier zubereitet. ..und auch der Zeitpunkt zum Duschen wurde uns genau angesagt. Das war etwas stressig 😅 aber wir fanden den Ausflug trotzdem toll! DENN …. die Landschaft ist fantastisch schön! Es sind ca. 1200 Kalksteininseln umrahmt von smaragdgrünem Wasser! Und wir haben sehr nette Leute kennengelernt 💕

Beiboot, um zu der Höhle und zu dem Aussichtspunkt zu gelangen
Das war am Deck , als wir von unseren Ausflügen zurückkamen … da war die Sonne leider schon weg.
Unsere Kabine
Sung Sot Höhle (Kalkstein-Karstgrotte 1901 entdeckt)
Gleich in der Früh um 8.00 Uhr standen 30 Minuten Kayaking auf dem Programm

Vietnam * Hanoi * 8.12.2019

15 Kilometer sind wir heute durch Hanoi spaziert. Gibt nicht viel zu erzählen, dafür ein bisschen was zum gucken 🤓

Streetart Murals

Fantastische Auswahl an Gemüse und Gewürzen 😍
Diese Brautjungfern baten uns um ein gemeinsames Foto 💕
Nicht so geglücktes Ambiente für ein Hochzeitsfoto 😅
Auch in Asien werden die Tiere von Menschen gequält 😢

Vietnam * Hanoi * 7.12.2019

Nun haben wir schon einen Tag in Hanoi verbracht. …eine laute, wilde, sympathische Stadt 🙃 Es hat hier, das erste Mal auf unserer Reise ungemütliche Temperaturen (um die 20 Grad tagsüber – nachts nur 9 😱), was uns frieren lässt. Deshalb kauften wir uns gestern gleich mal zwei Jacken, und haben auch unsere dicken Pullover rausgekramt.

Unsere Ankunft in Hanoi
Reger Handel
Zweimal täglich fährt hier ein Zug mitten durchs Wohnviertel – vorher wird laut gehupt, damit die Anwohner ihre Wäscheständer etc. Von den Gleisen räumen.
Wir hatten Glück, gerade rechtzeitig zu kommen. Die Gleise waren schon leergeräumt.
Sibylle mit Hungwo. Sie hat uns angesprochen, weil sie ihr Englisch verbessern will. Also gab es ein wenig Smalltalk. Am Abend suchten weitere Kinder English Conversation with us 😎
Auch in Hanoi gibt es Weihnachtsdeko ⛄️ (aber leider keinen Glühwein – bei den abendlichen Temperaturen wäre das durchaus erlabend gewesen 😄)

Übrigens – gleich heute in der Früh wurde meine Laune durch drei weitere auszufüllende Formulare der Familienkasse getrübt, die von mir persönlich und vom Finanzamt unterschrieben eingereicht werden müssen. Das ist doch reine Schikane! 😤