Thailand * Koh Tao * 28.11.2019

Immer wieder verfallen wir ins gleiche Muster: Wochen-,….. ja gar monatelang diszipliniert und motiviert sporteln, gesund – und vor allem weniger essen und erfolgreich zu unserem Wohlfühlgewicht finden. Dann…. fühlen wir uns wohl…. und genießen dies gebührend, indem wir uns kaum mehr bewegen und schlemmen wie Königinnen 👑

Super gefühlt haben wir uns nach den 823 Km Jakobsweg… topfit (gut, meine Füße schmerzten etwas🙈) und dünn. Nun liegt dies 2,5 Monate zurück und die Bäuche quillen über die Bikinihosen.

DESWEGEN haben wir seit heute wieder damit begonnen, uns sportlich zu betätigen. 5 Km joggen am Strand und anschließend ne Runde schwimmen. 🥳

Ein bisschen Dehnen ist auch wichtig (und nicht so anstrengend 😜)

Eins draufgesetzt haben wir anschließend mit einem super leckeren großen Salat 🥗 zum Mittagessen. So gesund haben wir uns schon lange nicht mehr gefühlt.

Tolles Veganes Restaurant….. 👌🏼🎉
….mit Vogelgesang…..

… und Schmetterlingsgeflatter

Thailand * Koh Tao * 26.11.2019

Viel erledigt haben wir heute….. den ganzen Tag mit Orga-Kram beschäftigt.

Erst haben wir eine email an die Familienkasse formuliert, die für meine Töchter Katha und Toni das Kindergeld gesperrt hat, da sie denken, dass ich im Ausland lebe und hier Geld verdiene. Also musste ich Einspruch einlegen und beweisen, dass ich nach wie vor in Deutschland gemeldet bin und dort auch Steuern zahle. (Danke liebe Dori für deine schnelle Hilfe mit der Meldebestätigung). Nun hoffe ich, dass dieses Thema endlich ein Ende findet (es zieht sich nämlich schon seit Wochen 🙈)

Mittags sind wir dann in einen Bungalow in zweiter Reihe ans Meer umgezogen und genießen nun den Ausblick von unserem Balkon in vollen Zügen.

Anschließend haben wir unseren Camper bezahlt… denn … Hurra Hurra…. wir werden ab 10. Januar für einen Monat durch Neuseeland mit einem Camper reisen.

Allerdings haben wir uns durch diese Aktion eine unschöne Nachmittagsbeschäftigung und einen ordentlichen Schrecken eingeheimst.wir haben nämlich eine neue günstige Zahlungsplattform ausprobiert (die ist wirklich top👌🏼) – und da Sibylle bezahlt hat, aber ich als Auftraggeberin angegeben war, wollten sie einen Nachweis von unserem gemeinsamen Konto haben. Und da ich ja seit Wochen keine Bank-App mehr auf meinem Handy habe 🤪 hatte ich einen Zahlendreher in meiner PIN und schwubbs… waren wir beide gesperrt! Doof.

Zum Glück konnte immerhin Sibylle nach etlichen Entsperrungsversuchen und Lösungs-Ideen und nachdem wir meine Mutter das ganze Haus auf den Kopf stellen haben lassen, um die Unterlagen der Bank zu finden…. also nach Ewigkeiten, in denen wir uns schon singend, tanzend und bettelnd am Straßenrand gesehen haben, Ihr Konto wieder entsperren. Ich lasse jetzt erstmal die Finger davon.

Hier ein paar Bilder von gestern….

Lange haben wir kein Schnapsbild mehr bekommen. Womöglich liegt es daran, dass ihr daran verzweifelt, es auf unseren Blog hochzuladen. Das geht nämlich gar nicht. Wenn ihr es uns per WhatsApp schickt, laden wir es mit Freude hoch.

So wie heute….. wir freuen uns riesig ❤️❤️❤️

Adel, Flo, Herbert, Manu, Pazzo🐕‍🦺, Dori, Micha

Thailand * Koh Tao * 24.11.2019

Extra früh aufgestanden sind wir heute, damit sich unser Tagesausflug auch wirklich lohnt. Immerhin kostet einen Tag Kajak ausleihen 17€. Um halb zehn starteten wir los, um nach 200 Metern zu bemerken, dass die Sonne ja schon ziemlich herunter brennt und wir blöderweise unsere Sonnencreme vergessen hatten. Außerdem wollten wir uns eigentlich eine Schnorchelausrüstung ausleihen. Also sind wir mit dem Kajak zu unserer Unterkunft zurück gerudert.

Als wir dann wirklich um zehn loskamen, hatte ich irgendwie schon einen Sonnenstich, oder die Wellen …oder die Anstrengung ….oder was weiß ich…. jedenfalls war mir um halb elf schlecht 🙈 …. (ist ja nichts Neues)

also haben wir Pause eingelegt …und eine Tablette gab es auch noch für mich – inzwischen war es Mittag.

Unser Vorsatz war, die ganze Insel zu umrunden, aber wir haben schnell gemerkt, dass kayaking richtig anstrengend ist. Deswegen haben wir uns dann mit der 3,5 Km entfernen Nachbarinsel zufrieden gegeben 😜

Es war ein super schöner, entspannter Tag und wir hatten wieder viel Spaß 🥳

Thailand *Bangkok/Koh Tao * 20./21.11.2019

Den gestrigen Tag in Bangkok haben wir in einem richtig großen, coolen und teuren Kaufhaus verbracht (Icon Siam). Etwas verstörend – welch Prunk, Protz und Fortschritt direkt neben all der Armut!

Floating market im Untergeschoss

Verspielter Wasserfall im Obergeschoss

Toilette mit heizbarem Sitz und vielen Knöpfen. Ich habe jeden gedrückt 😅 und war danach von allen Seiten nassgespritzt.

Gekauft haben wir nichts. Zum Mittagessen haben wir uns für 15€ eine Paella geteilt.

Unsere Weiterfahrt auf die Insel Koh Tao mit Bus und Fähre war anstrengend. Zuerst war die Adresse des Busterminals falsch im Internet angegeben, so dass wir mit unserem 20 Kilo Gepäck durch die Straßen irrten. Endlich gefunden, kam die tolle Nachricht, dass unsere Anschluss-Fähre um 7 Stunden verschoben wurde. Dadurch hätten wir fast einen ganz Tag verloren. Als wir dann früh morgens an der Fährstation ankamen, bildete sich schnell eine Gruppe von jungen „Revoluzern“, die herausgefunden hatte, dass 12 km entfernt schon um 7.00 Uhr eine Fähre einer anderen Company fuhr. Mit Vehemenz boxten sie durch, dass uns (11 Leute) ein Taxi dorthin brachte, so dass wir gerade noch rechtzeitig in die leere Fähre hüpfen konnten. Alle anderen aus dem Doppeldecker Bus haben davon nichts mitbekommen und mussten warten, obwohl locker alle Platz gehabt hätten. Da heute stürmische See war habe ich wieder meine Tabletten eingeworfen und somit die Fahrt gut überstanden. Sibylle hingegen war heute zum ersten Mal in ihrem Leben reisekrank.🤪

Nach dieser langen Anreise waren wir fix und fertig und haben nach dem Mittagessen erstmal ausgiebig geschlafen.

Blick von unserem Balkon 😍
Pünktlich zum Sonnenuntergang sind wir wieder aufgewacht

Thailand * Pai/Chiang Mai/Bangkok * 19./20.11.2019

Gut vorbereitet traten wir (vor allem ich) gestern um 10.00 Uhr die Rückfahrt im Mininus über die 762 Kurven an. Kein Frühstück – und zwei Reisetabletten im Vorfeld! Tatsächlich habe ich die Fahrt gut überstanden 😅 – habe aber zwei andere Mitreisende mit Tabletten versorgen müssen.

Die vier Stunden in Chiang Mai bis zur Weiterfahrt nach Bangkok haben wir sinnvoll genutzt…. ich habe jetzt ein neues Handy 🥳

Um 18.00 Uhr ging unser Zug… und diesmal haben wir die gemütliche Variante gewählt… nämlich einen Schlafwagen 😍

Super erholt kamen wir heute morgen um 7.00 Uhr in Bangkok an. Heute Abend fahren wir mit Bus und Fähre weiter auf die Insel Koh Tao.

Blick aus dem Zugfenster bei Einfahrt in den Bahnhof Bangkok
Bedenkliche T-Shirt-Wahl 😱
Railwaystation Hua Lamphong

Thailand * Pai * 18.11.2019

Auf unserem heutigen Mopedausflug wurden wir von drei bewaffneten Polizisten rausgewunken…. und das, während ich fröhlich am Steuer saß….ohne Motorrad-Führerschein.

Trotzdem, oder gerade erst recht habe ich die Herren sehr freundlich gegrüßt und angelächelt. Diese meinten: „this is a Duck-zone.“

Mit dieser Info konnten Sibylle und ich erstmal nicht so viel anfangen. Nach meiner Nachfrage, ob er wirklich „duck“ gesagt hätte und er nickte, ging ich davon aus, dass hier besonders viele Enten rumlaufen ( ich hatte noch keine einzige gesehen 🦆🦆🦆🦆🦆) und deswegen kontrolliert werden muss, wer hier auf dem Moped sein Unwesen treibt. Der eine Polizist nahm sofort meinen Rucksack und fing an, ihn zu durchwühlen, was Sibylle vermuten ließ, dass wir verdächtigt wurden, Enten schmuggeln zu wollen.

Mir ging inzwischen das Licht auf, dass es sich wahrscheinlich um „drugs“ handeln muss. Wir haben so gelacht und als wir den Politischen unser Missverständnis erklärten, sagten einer von ihnen, dass sie das „r“ nicht so gut aussprechen können. Irritierend war auch die Bezeichnung „zone“ anstatt“control“.

Nun ja….meinen Führerschein wollten sie zum Glück nicht sehen und da wir keine „Enten“ dabei hatten, durften wir auch weiter fahren 😅

Bambusbrücke über Reisfelder