Barcelona 20.-22.9.2019

Bevor wir morgen nach Indonesien fliegen waren wir jetzt noch ein paar Tage in Barcelona bei Laura, um unsere restlichen Sachen, die wir während des Caminos bei ihr unterstellen durften, abzuholen.

Laura ist Künstlerin und hat für uns ein wunderschönes Hochzeitsbild gezaubert. ❤️

Hier noch ein paar Eindrücke der letzten zwei Tage:

Ausblick von Lauras Apartment
Feuerwerk am Strand

Santiago 🎉🥳🎉 18.9. – 20.9.2019

Im Zug nach Barcelona wollen wir nun noch einmal die letzten Wochen zusammenfassen.

– 823 Kilometer von Irun nach Santiago …

– davon 60 Kilometer mit dem Bus

– 44 Tage unterwegs ….

– davon 5 Ruhetage

– 19672 Höhenmeter aufwärts

– 19383 Höhenmeter abwärts

– 5 Regentage

– 44 x Tortilla de Patata gegessen

– 132 Cerveza Grande getrunken

– 28 geräuschvolle Nächte

– 5 Kilogramm verloren… nachdem wir Rüdi kennengelernt hatten, wieder 3 Kilogramm zugenommen

– 264 Liter Wasser getragen und getrunken

Video Teil 2 – Gijon bis Santiago de Compostela
Vielen herzlichen Dank, liebe Gerti für dein Schnaps – Bild 💞

Camino del Norte * Arzua – Pedrouzo 19 Km 17.9.2019

Da in Arzua der Camino Francés und der Camino del Norte zusammenlaufen wurden wir heute morgen mit einer völlig neuen Pilgerwelt konfrontiert. In Pilgerströmen schoben wir uns auf dem nun absolut touristisch ausgelegten Weg voran zwischen hauptsächlich amerikanischen, deutschen und asiatischen Wanderfreunden. Alle naselang gibt es Souvenirs zu kaufen oder eine Bar. Irgendwie ungewohnt – so viel Trubel und Tourismus …und doch auch irgendwie aufregend, endlich anzukommen. Es fühlte sich heute schon ein bisschen so an… aber wirklich ankommen werden wir natürlich erst morgen.

Pilgerstrom

Nun ein paar Worte zu Rüdi aus Holland:

Rüdi (Rudolf) lernten wir in La Isla kennen – morgen werden wir zusammen in Santiago ankommen. Er ist in Maastricht losgelaufen und wird morgen 1700 Km zurückgelegt haben. Er ist auf dem Camino bekannt wie ein bunter Hund. Jeder kennt ihn oder hat von ihm gehört. In Sobrado bei unserer Outdoor Übernachtung im Kloster haben wir im Dunkeln etwas abseits gelegen. Als Rüdi des Nächtens aufs Örtchen musste, riefen wir ihn. Er reagierte etwas verstört und guckte verwundert und müde in unsere Richtung…. bis er schließlich mit einer schwachen Handbewegung einen Gruß in unsere Richtung schickte.

Sehr gelacht haben wir, als in der Früh klar wurde, dass er uns in der Nacht nicht erkannt hatte und sich dachte: „oh man… die kennen mich auch schon! Jeder kennt mich in Spanien! 🙈“…sogar nur in Unterhose mitten in Nacht!

Die Geschichte mussten wir jetzt einfach aufschreiben, weil wir so viel darüber gelacht haben!

Camino del Norte * Roxica – Sobrado dos Monxes 15 Km 15.9.2019

Gleich in der Früh gab es eine schöne Überraschung für uns alle. Denn auf dem Bauernhof, in welchem wir übernachtet haben wurde in der Nacht ein Kälbchen geboren, das auf wackeligen Füßen schon neugierig in die Welt guckte. Nach einem recht kurzen Marsch heute kamen wir in dieser hübschen Stadt an, wo wir mit Böllerschüssen und Musik empfangen wurden…. es gab wieder ein Fest 🎉wir finden es sehr schön und besonders in der Pilgerherberge im Kloster, auch wenn es wahrscheinlich wieder eine schlaflose Nacht wird🙈 Wir dürfen in den ehemaligen Stallungen übernachten.😜 Auch einem Gottesdienst mit Mönchgesang haben wir beigewohnt.

Klosterkater 💞

Camino del Norte * Baamonde – Roxica 25 Km 14.9.2019

⁃ Kaum haben wir uns über das Wetter beklagt, schon scheint die Sonne ☀️ für uns den ganzen Tag

⁃ Stolze 25 Km haben wir heute gemeistert auf traumhaft schönen Wegen

⁃ Wir nächtigen heute in einem 10-Bettzimmer zu elft auf einem Bauernhof und erfreuen uns an den Fliegen, die uns alle sehr gerne mögen

⁃ Dafür wurde heute Abend für uns alle gekocht, worüber wir uns sehr freuten. Ein schöner Tagesausklang 💞

Camino del Norte * Vilalba – Baamonde 20 Km 13.9.2019

Richtig herbstlich kalt ist es hier im Norden Spaniens – vor allem in der Früh und im Schatten 🙈 wir beide sehnen uns nach wohliger Wärme und nach einer Wanderpause… (irgendwie haben wir doch gerade genug 😅) weswegen wir unsere Pläne, jetzt direkt im Anschluss nach Nepal zu reisen, um ins Tal des Glücks zu wandern, erstmal verworfen haben. Stattdessen wollen wir nun am 23.9. nach Jakarta fliegen und in Indonesien erstmal die Sonne ☀️ genießen. Zum Glück sind wir ja frei und flexibel 🥳 aber jetzt freuen wir uns erstmal auf unsere letzten 100 km bis Santiago. 💞

Golden cats 😊
Mittagsschlaf
Mein Freund Blue
Nachmittags-Pilger-Treff
Unsere lauschige Unterkunft 🤓

Camino del Norte * Abadin – Vilalba 20 Km 12.9.2019

Sibylle erleichtert sich das Gehen seit heute, indem sie sich ihren Rucksack transportieren lässt und ich durch Wanderstöcke. 😊 … die 20 Kilometer sind aber trotzdem noch anstrengend 😜 am Abend haben wir gemeinsam mit Vivian, Chris und Rüdi sehr lecker gekocht und nun liegen wir wieder in einer Herberge und warten auf die Nacht… ich habe meine ohropax dummerweise im Spint vergessen und der erste schnarcht schon 🙈