Neuseeland * Greta Valley * 27.1.2020

Nach einem wunderschönem Abendspaziergang gestern haben wir auf einem für mich eher unheimlichen Stellplatz übernachtet… zum ersten Mal waren wir die einzigen Camper…. das zwar in einer Wohngegend, aber die Leute fand ich irgendwie spooky 🤪 … wir haben überlebt… und sogar gut geschlafen.

Unser Arztbesuch heute war etwas unbefriedigend. Nun sind wir mit einem Antibiotikum rausgegangen – Komisch finde ich, dass kein Abstrich gemacht wurde, sondern das Antibiotikum einfach verschrieben wurde, weil Das Ganze schon so lange dauert. Nun ja. Jedenfalls verlief unser Empfang sehr korrekt. Nach der Beschreibung unserer Beschwerden wurden wir erstmal gefragt, ob wir in China waren. Auf unsere Antwort, dass wir einen Transferaufenthalt von vier Stunden in China (Guangzhou) hatten, wurde erstmal 10 Minuten telefoniert, bis entschieden wurde, dass wir mit Mundschutz ins Wartezimmer gehen durften.

Wir freuen uns jetzt nach einem Großeinkauf und Volltanken auf einen schönen Abend auf einem sehr windigen Stellplatz 💨🌬☀️mit netten anderen Campern.

Neuseeland * Springfield * 26.01.2020

Bei unserer Weiterfahrt über die atemberaubende, beeindruckende Bergstraße in Richtung Christchurch, haben wir heute auch das Städtchen Springfield besucht. Für alle Simpson Fans: der „wunderschöne pinke Donat“ wurde im Jahre 2007 zum Filmstart „The Simpsons Movie“ von 20th Century Fox dieser kleinen Stadt zur Verfügung gestellt, um für den Film zu werben.

Coole Socke 😎
Simpson – Donut 🍩 🍭

Neuseeland * Arthur‘s Pass * 25.1.2020

Nun haben wir unsere für morgen geplante Gletscher- Wanderung doch gecancelt und sind Richtung Christchurch zum Arthur’s Pass gefahren. Wir wollten einfach nicht so viel Geld für diese Tour ausgeben, wenn es eh nur neblig und nass ist. Und an der Ostküste ist besseres Wetter vorhergesagt ☀️😊

Wieder einmal sind wir sehr angetan von der Natur hier und obendrein hatten wir eine tolle Begegnung mit einem Kea.

Der Kea ( Bergpapagei) ist ein vom Aussterben bedrohter Vogel – von den Menschen quasi fast ausgerottet , weil sie Schafe angreifen. Seit einigen Jahren stehen sie unter Artenschutz.

Dieser Kea hat besonderes Gefallen an Camper gefunden 😅
Sie sind übrigens sehr intelligent. Sie sind in der Lage, ihr Spiegelbild zu erkennen und Werkzeuge zu nutzen. Das Öffnen von geschlossenen Rucksäcken und Mülltonnen gelingt ihnen problemlos.
Sibylle beim Goldwaschen
Ich beim Cancan
Belted Gallloway Kühe 🐄
Und zwei glückliche Reisende 😍

Neuseeland * Franz Josef Gletscher * 24.1.2020

Nachdem wir gestern durch den Dschungel gefahren sind und auch dort – ohne Toilette und Internet, dafür aber mit unzähligen Sandflies – übernachtet haben, sind wir heute am Franz Josef Gletscher angekommen. Gleich nach unser Ankunft haben wir das Medical Center aufgesucht, da wir unsere Beschwerden (Sibylle ihren Husten und ich mein Atemgezicke und so) einfach nicht loswerden … wir hoffen jetzt auf ein Antibiotikum, das unseren Asienbakterien die Stirn bietet. Leider waren die Damen der Rezeption schon in Wochenend- Stimmung und meinten, wir sollen es am Montag oder am besten sogar in der nächst größeren Stadt versuchen. Für Sonntag haben wir hier allerdings schon eine Gletscher Wanderung gebucht, die wir aber wahrscheinlich nicht antreten werden, da das Wetter gerade umschlägt und Regen angesagt ist. Mal schauen 👀

Mount Fox
Blue Pool auf dem Weg in die Gletscherregion
Bruce Bay – Im Hintergrund springen zwei Delfine 😍

Neuseeland * Wanaka * 21./22.1.2020

Nachdem wir gestern nur ein bisschen angekommen sind und geguckt haben hier in Wanaka haben wir heute gleich Tonis Tipp umgesetzt und den Bergpfad „Roys Peak“ bezwungen. Es war sooo anstrengend!!! 😅 1300 Höhenmeter auf 8 Kilometer… und dann das Ganze wieder zurück. Danach hatten wir Beine wie Pudding und waren fix und alle. Es ging drei Stunden nur steil bergauf…. jammer jammer jammer 🙈

…..Dabei war es so unglaublich fantastisch toll! Ein spektakulärer Rundumblick 😍

Lonely tree in Wanaka
Noch frisch und munter 😃
Zum Abschluss des Tages haben wir noch Angie getroffen,… eine ehemalige Arbeitskollegin von Sibylle

Neuseeland * Queenstown * 20.1.2020

Zeit wird es für ein paar Informationen und Statistiken 😎

Wie schon erwähnt, genießen wir hier in Neuseeland besonders die Ruhe und unberührte Natur. Das rührt wohl daher, dass es hier nur 4,7 Mio Einwohner hat bei einer Fläche von 268000 km2. Zum Vergleich: Deutschland hat eine Fläche von ca. 357000 km2 und 83000000 Einwohner. Also runtergebrochen: in Neuseeland leben 17 Menschen pro km2 und in Deutschland 232,5 Menschen pro km2.

Nun zu den Tieren: es gibt in ganz Neuseeland 30 Mio Schafe, 6,4 Mio Kühe und 30 Mio Possums, die wir bis jetzt aber nur überfahren am Straßenrand liegen gesehen haben. Das Possum hat sich hier zu einer Plage entwickelt, da es hier keine natürlichen Feinde hat (ursprünglich von Australien zur Pelzzucht eingeführt). Es bedroht extrem die Vogelwelt. Den Rekord stellt aber wahrscheinlich die Sandfliege. Es gibt in Neuseeland 13 verschiedene Arten und insgesamt (wir können nur raten – hierfür finden wir keine verlässlichen Angaben 🤓) gewiss so um die Trilliarden 😎 …. rechnet euch das mal pro Quadratkilometer aus! 😱😱😱

Queenstown
Ach ja… ein paar Möwen gibt es auch 🙃
Und wieder ein Regenbogen Zebrastreifen….
Und ein Zebra 🦓 Zebrastreifen
Oh wie schön ist das Camper-Leben 😍

Neuseeland * Manapouri * 18.1.2020

Zum ersten Mal sind wir an einem Campingplatz, an dem wir zahlen mussten… und zwar 25€. Der Vorteil: wir haben hier eine heiße Dusche…. ansonsten finden wir eigentlich alles andere eher unschöner als an unseren bisherigen Plätzen. Wir haben ein Feld auf einer Wiese mit einer 3 Meter hohen Hecke zugewiesen bekommen, so dass wir die wunderschönen Berge 🏔 ringsum gar nicht sehen können ☹️ Warum wir hier sind? Die kostenlosen Plätze sind mitten im Fjordland (was bestimmt sehr schön ist) und wir haben gelesen, dass man dort nur mit Allradantrieb hinkommt und etliche schon stecken geblieben sind oder der Reifen geplatzt ist. Außerdem ist es so weit ab vom Schuss, dass es wohl auch unheimlich ist… so alleine. Und drittens gibt es hier überall und wohl im Dickicht ganz besonders sehr viele Sandfliegen, die gemein stechen !!! Wir sind eh schon beide total zerstochen. 🤪

Neuseeland * Slope Point/Waipapapoint/ Colac Bay * 17.1.2020

Nun haben wir den südlichsten Punkt Neuseelands erreicht und fahren ab jetzt wieder auf der anderen Seite in den Norden.

Unsere bisherige Reiseroute

Immer noch absolut von der unberührten Landschaft Neuseelands begeistert müssen wir jetzt mal thematisieren, wie besonders schön es ist, dass „nirgendwo“ Menschen wohnen. Rund um den See reine Natur, entlang des -zig Kilometer langen Strandes keine Häuser, keine Promenade, keine Cafés, stundenlanges Fahren durch unberührte Natur. Das haben wir so noch nirgends erlebt.

Es gibt 20 Mio Schafe in Neuseeland 🐑🐑🐑
Seelöwen liegen hier überall rum,… leider sind sie nicht so fotogen 🙃
Auf diesem Boden geht es sich wie auf einer Tartanbahn

Neuseeland * Dunedin * Moeraki Boulder * 15./16.1.2020

Viel erledigt haben wir diese zwei Tage 🤠 nach einem gemütlichen langen Frühstück am Meer sind wir gestern aufgebrochen und haben das Auto wieder vollgetankt. An einem tollen Strand mit großen Steinen (Moreaki Boulder Beach) entstanden folgende Fotos:

Unsere Essensvorräte sind nach einem Besuch bei Countdown nun auch wieder aufgestockt, der neue Gaskocher ist gekauft🥳 .. Und funktioniert auch tiptop!!!👍

UND … wir waren bei einer Dumping Station…was das ist und wie man das alles fachgerecht umsetzt, haben wir für euch in einem Video festgehalten. Dass Problem ist nur, dass WordPress es uns nicht hochladen lässt. Mein komplettes Datenvolumen habe ich schon darin verschwendet…nun sitzen wir bei Mc Donalds und versuchen es mit WLAN… geht aber auch nicht. Nun ja, schade… dann erfahrt ihr erstmal nicht, wie das mit dem Dumping funktioniert 😜

Ach ja…. außerdem haben wir wieder mal all unsere Wäsche in den Waschsalon gebracht 🙃