Argentinien * Buenos Aires * Vamos Spanish Academy * 19.2.2020

Völlig vereinnahmt von der Schule finden wir im Moment gar keine Zeit für weitere Unternehmungen in Buenos Aires. Bis 13.30 Uhr dauert der Unterricht, am Nachmittag gibt es täglich Angebote – wie gestern den Tangokurs. Heute wäre Kino mit anschließender Diskussion gewesen, aber nachdem wir gestern bis 2 Uhr nachts gelernt haben, wollten wir heute etwas mehr Zeit zum Üben haben und sind nicht ins Kino gegangen. Vielleicht entspannt es sich ja noch in den kommenden Wochen? 🙈😅

Daniel, ich, Sibylle und Hanna

Das Schöne an dem Stress ist, dass wir wahrscheinlich das Beste an Spanischwissen aus diesen drei Wochen rausholen werden, was uns möglich ist 🤪 … vorgestellt hatten wir uns das Ganze allerdings deutlich gechillter.

Kurzes Update bezüglich Kindergeld: ENDLICH!!! Nach fünf Monaten Heckmeck und Korrespondenz wurde meinen Mädels das Kindergeld wieder (auch rückwirkend) zugesprochen 🥳🥳🥳

Zur Feier des Tages haben wir heute ein schönes Schnapsbild von meiner lieben Mutti und unserem wunderbaren Untermieter Martin bekommen ❤️

Monika und Martin ❤️❤️❤️

Argentinien * Vamos Spanish Academy* 18.02.2020

Viel Stoff haben wir wieder durchgenommen an unserem zweiten Tag im Spanisch-Kurs. Wenn es so weitergeht, sprechen wir bald fließend spanisch 😜 Anschließend gab es heute noch einen Tango Schnupper Kurs in der Schule. Ich habe natürlich mitgemacht, war dann aber doch leicht überfordert 😅 …ganz schön schwierig…

Irgendwie hat der Zusammenschnitt nicht hochgeladen. Deswegen gibt es jetzt wenigstens das Video mit mir und dem Maestro 😎
Und so würde es dann aussehen, wenn ich fleißig weiter üben würde. 🤪

Argentinien * La Boca * 16./17.02.2020

Unterwegs im Arbeiter- und Armenviertel „La Boca“, ein historisch bedeutsamer, bunter Stadtteil …allerdings sollte man hier nicht nachts rumlaufen, keine Wertsachen bei sich haben und sich nicht in die Seitenstraßen verirren.

La Boca wurde von Immigranten gegründet – arme, mittellose, meist junge Männer aus Spanien und vor allem auch aus Italien suchten Ende des 19. Jahrhunderts auf dem neuen Kontinent nach einem besseren Leben für sich und Ihre Familien. Die meisten von Ihnen arbeiteten direkt hier am Hafen als einfache Arbeiter und Tagelöhner. Sie lebten in den „Conventillos“, einfachen Holz- und Wellblechhäusern, die mit übrig gebliebenen Materialen und Farben aus dem Schiffbau verschönert wurden.

Öffentliche Schule
Cooles Auto

Dort befindet sich auch das Fußball Stadion der Boca Juniors, dem Heimatverein von Diego Maradona, dem wohl bekanntesten Fußballer Argentinies. Die Boca Juniors spielen in der ersten Liga und sind sehr erfolgreich.

Diego Maradona
Auch Papst Franziskus ist hier natürlich allgegenwärtig
Stadion der Boca Juniors, genannt „La Bombonera“ – übersetzt die Pralinenschachtel

Außerdem gibt es in dem Viertel auch noch jede Menge „Streetart“ – vor allem Tango tanzende Paare.

Heute war übrigens unser erster Schultag. In unserem Kurs sind wir aktuell zu dritt, was sehr angenehm ist – vor allem bei dem krassen Lerntempo, welches unser Lehrer vorlegt. Wir haben heute schon das halbe Buch durchgenommen 🙈🙃 danach waren wir total platt. Nun müssen wir noch alles wiederholen, damit wir morgen einigermaßen gut vorbereitet sind.

Argentinien * Buenos Aires * 14./15.2.2020

Am „Centro Cultural Recoleta“, wo täglich irgendwelche Veranstaltungen stattfinden und welches nur fünf Minuten von unserer Wohnung entfernt ist, war gestern eine Dame, die über Frauenrechte und Gewaltfreiheit eine Rede gehalten hat. Wir haben uns dazu gesetzt, die Stimmung aufgenommen und versucht, ein paar Worte zu verstehen.

Für eine Gesellschaft frei von Gewalt
Dies ist eine Tanzschule innerhalb des Kulturzentrums

Heute sind wir in den Stadtteil „Once“ spaziert. Hier gab es viele Geschäfte und Straßenverkauf. Wir haben ein bisschen eingekauft 🙃😜

Der ist vor uns gegangen… zwei Hunde rechts und zwei links von ihm…. das wäre ein gutes Foto geworden. Aber just in dem Moment, wo ich mein Handy gezückt hatte, hat er sich leider umgedreht 🙈 nun wird er trotzdem gepostet 😎
Sie mögen das Land militarisieren, aber sie werden unsere Stimme niemals zum Schweigen bringen – hier geht es ja wohl eher um die Bolivianische Politik
So eine schöne Hausfassade 😍

Außerdem haben wir uns eine „Sube“ Karte besorgt und Geld draufgeladen. Damit können wir jetzt Bus und Metro in Buenos Aires fahren, was unseren Bewegungsradius enorm vergrößert 🥳

Und obwohl wir schon fleißig am Vorlernen sind und zwei Seiten von Peter Pan bereits gelesen haben, tun wir uns immer noch schwer, uns zu verständigen. … wirklich eine schwierige Sprache 🤪

Argentinien * Buenos Aires * 12./13.02.2020

In Argentinien angekommen, mussten wir uns gestern erstmal akklimatisieren. Wir haben natürlich auch wieder ein Jetlag, weswegen wir gestern bis 13.00 Uhr geschlafen haben. Nach dem Kaffee sind wir dann um 15.00 Uhr aufgestanden, haben uns Spaghetti mit Tomatensoße gekocht, unsere Koffer(Rucksäcke)ausgepackt und sind einkaufen gegangen. Schwupps…war auch schon die Sonne untergegangen, …so dass wir noch eine neue Serie auf Netflix begonnen haben….und aufgrund unseres Jetlags wurden wir gar nicht müde und haben bis morgens um 6.00 Uhr alle Folgen fertig bekommen 🙈Nichtsdestotrotz sind wir heute Mittag (für uns zur Zeit noch gefühlt – mitten in der Nacht) losgelaufen und haben uns für einen 3 wöchigen Spanisch Kurs angemeldet (4 Stunden täglich plus diverse Aktivitäten wie Tangokurs, Kino, Stadtspaziergang, zusammen Essen gehen…). Montag geht’s los …wir sind schon sehr gespannt. Anschließend haben wir uns noch ein wenig die Stadt angeschaut und haben prompt Blasen an den Füßen.

Plaza de Mayo
Catedral Metropolita… frühere Kirche vom Papst Franziskus
ET …
Hochmotiviert haben wir uns gleich ein schönes Buch gekauft, um unsere Spanischskills zu trainieren 🤠