Camino del Norte * Pendueles – Llanes 15 Km

Entschleunigen – ein schönes Wort. Doch irgendwie gerade ungreifbar für mich.

Die Zeit vergeht immer schneller…sogar mein 13 jähriger Schüler ( Hallo Elias!🙃)hat das schon bemerkt und in einer seiner letzten Stunden zum Thema gemacht. Irgendwie fühlt sich das Leben manchmal nur noch so an, als würde man im Affenzahn eine Seite seines Lebensbuches nach der anderen umblättern. Und immer wieder ist Montag, immer wieder Freitag… immer der gleiche Turnus…. unaufhaltsam…. Woche für Woche, Jahr um Jahr.

Dem wollte ich mit meiner Auszeit eine Bremse reinhauen… ohne zu wissen, wie… mir spukte nur das Wort „Entschleunigen“ im Kopf rum.

Und nun,… nach drei Wochen Jakobsweg (der ja Entschleunigen sollte) überlege ich, wie das eigentlich ausschauen soll – dieses „Langsamer“.

Zuhause verging die Zeit besonders schnell, wenn wir uns mal ein Wochenende lang nichts vorgenommen haben… lange geschlafen, getrödelt, bisschen ferngeguckt…. und schwups: Zeit vorbei!

Also: weniger tun ist nicht unbedingt Entschleunigen🤓

Aber auch wenn die Woche vollgepackt war mit Alltag und zusätzlichen Aufgaben und Projekten verflog sie wie nichts.

Hier auf dem Weg ist jeder Tag und vor allem jeder Abend anders. Was wir vor zwei Wochen erlebt haben, wirkt schon so weit weg und teilweise fällt es uns schwer, uns zu erinnern. Unsere Hochzeit vor erst einem Monat ist so unglaublich weit weg!!! ( aber an die können wir uns trotzdem gut erinnern 😅) Es scheint also aufzugehen… die Zeit wird intensiver und somit erscheint sie länger!

Ich dachte ja eigentlich, dass Entschleunigen eher mit weniger Reizen und Einflüssen einhergeht… irgendwie bin ich gerade etwas verwirrt 🤷‍♀️

Aber es fühlt sich gut an 🥳

5 Kommentare zu „Camino del Norte * Pendueles – Llanes 15 Km

  1. Das war eine schöne Erklärung für Entschleunigung. Genauso ist es. Wenn jeder Tag anders ist, verliert man leicht den Überblick und die Zeit. Diese Auszeit tut euch beiden sehr gut. Ich bin gespannt, wie es nach dem 1 Jahr aussieht… Ich kann mir gar nicht vorstellen. Muss sich wie eine Ewigkeit anfühlen. Genießt diese Zeit.. Auch zu zweit.

    Gefällt 1 Person

  2. Bei mir fängt die Entschleunigung im Urlaub immer dann an, wenn ich nicht mehr genau weiß, welcher Wochentag ist, wenn ich in den Tag hineinleben kann, nichts für morgen planen muss, wenn ich im Hier und Jetzt mit allen Sinnen sein kann. Ein bisschen schade, dass das zu Hause nicht funktioniert, weil dort alles „nach Plan“ laufen muss…

    Gefällt 1 Person

    1. Ja das stimmt 👌🏻 wenn man nicht mehr weiß, welcher Wochentag gerade ist, das fühlt sich sehr frei an. Wäre aber eher ungünstig, wenn es einem im Alltag so ergeht. 🙈… trotzdem schade

      Liken

  3. Entschleunigung ist für mich Synonym für den Camino. Genauso wie Reduzierung, Facettenfallenlassen, Beimirsein.
    Ich liebe es, nicht zu wissen, welcher Wochentag ist, alles was ich brauche in meinem Schneckenhaus auf dem Rücken zu tragen, jederzeit überall bleiben zu können, keine Pläne zu machen. keine Verantwortung zu haben: außer ausreichend zu essen, zu trinken, einen Fuß vor den anderen zu setzen und abends ein Bett zu haben. Das ist wohl der Grund weswegen es mich Jahr für Jahr dorthin zurückzieht. Pures Glück.
    Und dann die Menschen. Man begegnet sich ohne Mäuerchen, in der besten Variante seiner selbst, weil man viel zu müde ist, das Alles zu inszenieren. Weil man so bei sich ist.
    Es gibt keinen Weg, von dem ich neben Entschleunigung nicht auch irgendwas Erkenntnisreiches für mein normales Leben mitgenommen hätte.
    Camino entschleunigt. Man bewegt sich in einem Tempo, bei dem die Seele hinterherkommt. Und auch wenn man es später nicht 1:1 in den Alltag retten kann, bleibt das Grundgefühl, dass man weiß, wie es sich anfühlt bestehen.
    In diesem Sinne: Ultreïa

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s