Camino del Norte * Santander – Oruna 15 Km

Geschwächt nach den ersten zwei Wochen Jakobsweg und einer ausgiebigen Stadtbesichtigung in Flipflops sind wir heute morgen etwas unmotiviert in den Tag gestartet. Uns erwarteten 27 Kilometer hauptsächlich an stark befahrenen Straßen und zusätzlich der Zeitdruck rechtzeitig in der Herberge zu sein, um noch einen Platz zu bekommen. Trotzdem oder gerade deswegen haben wir getrödelt und sind recht spät erst losgekommen – dann haben wir noch ausgiebig im Café Halt gemacht. Hier reifte in mir der Entschluss, uns heute nicht stressen zu lassen, sondern einfach mal zu sehen, was sich ergibt. Zur Not gibt es Bus und Taxi. Und so kam es, dass wir mittags in einem unglaublich tollen, leckeren Restaurant gegessen haben (sogar wirklich preisgünstig) und uns dann nach 15 Km Autostraßenlatsch zu einer etwas abgelegenen Unterkunft haben fahren lassen. Hier haben wir uns ausgeruht und freuen uns morgen, dass der Weg wieder schöner weitergeht 🥳☀️

Gestern in Santander habe ich mir neue Schnürsenkel gekauft 🥳

Extra für uns ein vegetarisches Gericht gekocht

So ein leckerer Salat 🥗

Komplette Wäsche in der Badewanne gewaschen

Ein Kommentar zu „Camino del Norte * Santander – Oruna 15 Km

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s