Camino del Norte * Zarautz – Deba (Küstenweg 27 km)

Schon sehr früh (6.00 Uhr) sind wir heute gestartet, da wir wussten, dass es eine lange Etappe und 33 Grad heiß wird. Nach 10 Kilometern hatten wir die Idee, den Weg über die Küste zu nehmen, weil dachten, wir sparen uns Höhenmeter. Letztendlich sind wir 5 Kilometer mehr als geplant gelaufen – ständig bergauf und bergab. Völlig geplättet kamen wir nach Ewigkeiten in Deba an. Leider waren im Ort sowohl die Pilgerherberge als auch alle sonstigen Unterkünfte komplett ausgebucht. Zu essen bekamen wir auch nichts mehr, weil wir zu spät dran waren. Nach einem Bier und Tapas fuhr uns ein Taxi zu einer Pension zurück auf einen der Berge, die wir heute bereits erwandert hatten. 🙈😅🏃🏻‍♀️

9 Kommentare zu „Camino del Norte * Zarautz – Deba (Küstenweg 27 km)

  1. hallo ihr lieben. . ihr scheint recht viele abenteuer zu haben! Die fotos sind super und lassen uns daran teilhaben. Wir sind noch in den dolomiten bis sonntag und schicken euch von hier viele bussis. . . cri & bonny

    Gefällt 1 Person

  2. Ihr seid wahnsinnig und ich freue mich, eure Erlebnisse hier lesen zu dürfen. Ich bin den Weg vor 8 Jahren gelaufen und glaubt mir, dies wird nicht die einzige Überraschung werden. Haltet durch und hört weiter auf eurer Bauchgefühl, auch wenn dies manchmal bedeutet einige Kilometer mehr zu laufen. Fühlt euch gedrückt!

    Gefällt 1 Person

    1. Oh wie schön, dass du mitliest ❤️ und toll, dass du auch den Weg gelaufen bist. Wir kommen hier gerade echt an unsere Grenzen… aber es sind tolle Grenzerfahrungen!👍🏼🌸🏃🏻‍♀️

      Liken

  3. Ich freue mich so, euren Livebericht gefunden zu haben. Ich bin mittendrin im Norte. Letzten Herbst Irún – Santander, dieses Frühjahr Santander – La Cardidad, nächstes Frühjahr (ich will eine offene Kirche!) La Cardidad – Muxia. Freu mich schon sehr

    Gefällt 1 Person

    1. Wir freuen uns sehr, wenn du mitliest 😊 und dir wünschen wir für nächstes Frühjahr eine wunderschöne dritte Etappe. Läufst du trotzdem über Santiago? Muxia hatten wir vorher noch nie gehört. Schaut sehr schön aus… auf Google 🙃

      Liken

      1. Das ist mein dritter Camino.
        2016 Frances
        2017 Portugues
        2018/19/20 Norte
        Bisher bin ich nur bis Finisterre gekommen, das ist immer noch schön, aber etwas touristisch. Es heißt, Muxia sei das perfekte Ende.
        Mit Santiago als Endpunkt habe ich bisher nicht die besten Erfahrungen gemacht.
        Kann man alles auf meinem Etappen-für-Etappen-Blog nachlesen. Wenn ihr wieder da seid 😉

        Liken

      2. Du bist auf dem „alten“
        Blog gelandet: Audreyimwanderland.com

        Momentan habe ich die Tanzfläche anderen Pilgern überlassen (vielleicht ist mein Projekt „Fremdgehen mit…“ ja auch was für euch, wenn ihr zurück seid). Aber es gibt verschiedene, komplette Fernwanderungen und Jakobswege.
        Aber macht ihr erst mal euer Ding. Meins ist was für lange Novemberabende zuhause 😉

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s